VdS Fachgruppe DARK SKY
Home
Aktuelles aus den Jahren: 2014 2013 2012 2011 2010 2009 2008 2007 2006 2004/05 2003 2002 2001 2000 1999 1998

Aktuell 2006


Dezember 2006

Skybeamer in Brüssel

Vorweihnachtliches Lichtspektakel in Brüssel

Eigentlich ging es bei dem Besuch am 16. Dezember in Brüssel darum, etwas gegen Lichtverschmutzung zu tun. Am Grand Place und dem Brüsseler Rathaus wurde jedoch gezeigt, wie man viel Energie in den Himmel verpulvern kann ...

Lichtverschmutzung im ZDF

Am 3.12. berichtete das ZDF in seiner Sendung Sonntags über Lichtverschmutzung, der Beitrag kann unter www.zdf.de/ZDFde/inhalt/19/0,1872,4084499,00.html angeschaut werden.

November 2006

Lichtverschmutzung Thema in Paris

Im Rahmen der "Rencontres du ciel et de l'espace" vom 10.-12 November in La Vilette/Paris wurden an zwei halben Tagen auch Vorträge zum Thema Lichtverschmutzung gehalten: www.cieletespace.fr/RCE/default.aspx

Lichtverschmutzungskarten

Frederic Tapissier aus Frankreich hat eine Lichtverschmutzungskarte von Deutschland erstellt. Allerdings ist nicht das Licht direkt erfasst, er hat in einer Kartensoftware Siedlungen und Gewerbegebieten eine bestimmte Helligkeit zugeordnet, verschmiert, mit Höhendaten kombiniert und dann zusammengestellt.

September 2006

Umweltnacht in Stuttgart

Planetarium und Umweltamt der Stadt Stuttgart haben die Stuttgarter Umwelttage (29.9-12.10.2006) unter das Motto "Die Nacht erleben" gestellt. In der Umweltnacht am 29.9. ging es im Planetarium in mehreren Vorträgen um die Lichtverschmutzung.
Das Amt für Umweltschutz der Stadt Stuttgart hat einen Flyer "Nachterlebnis statt Lichtverschmutzung" mit vielen Hinweisen herausgegeben, er kann hier als PDF heruntergeladen werden.

 

Spinnaker Tower in Portsmouth
Spinnaker Tower in Portsmouth

6th European Dark-Skies Symposium

Das 6th European Dark-Skies Symposium, organisiert von der Campaign for Dark Skies der BAA, fand in Portsmouth, 15./16. September 2006, statt. Leider gab es nur 3 nicht-britische Beiträge. Die Beteiligung war mit 175 Teilnehmern absoluter Rekord, sogar 2 MP (member of the Parliament, Parlamentsabgeordnete) nahmen teil und hielten Reden. Die Beiträge sind als Powerpoint- und PDF-Dateien auf der Internetseite zu finden.

In diesem Rahmen wurde Sandor Isepy von der Stadt Augsburg mit einem "European Award" für seine Bemühungen um eine ökologische Straßenbeleuchtung ausgezeichnet.

August 2006

Lichtverschmutzung bei der Nuit des Etoiles in Frankreich

Die "Nacht der Sterne" in Frankreich, die vom 3.-5.8. von der französischen Vereinigung AFA und der Zeitschrift Ciel&Espace veranstaltet wurde, stand dieses Jahr unter dem Thema Lichtverschmutzung. Eine sehr gute Powerpoint-Präsentation wurde dafür zur Verfügung gestellt - ein nachahmenswertes Beispiel.

April 2006

Luminale

light+building Messe und Luminale in Frankfurt

Im Rahmen des "building performance congress" während der Messe light+building in Frankfurt geht es im Light Focus Programm am 24.4. auch um Licht im Freiraum. In diesem Rahmen gab es auch zwei Vorträge über die Probleme der Lichtverschmutzung.
Zur Luminale wurde Frankfurt "ins richtige Licht" gesetzt: es wimmelte nur so von beleuchteten Fassaden und Skybeamern.


März 2006

GLOBE at Night

Im Rahmen des internationalen GLOBE-Projekt sollten zwischen 22.-31. März die Grenzhelligkeit im Orion weltweit von Schülern bestimmt werden. Über 4000 Beobachtungen sind zusammengekommen, die Aktion soll 2007 wiederholt werden.
Mehr: www.globe.gov/GaN/index.html

Februar 2006

Reduzierung der Straßenbeleuchtung:

Durch verschiedene Methoden (elektronisch oder über Spartransformatoren) kann während der Nacht, wenn die Verkehrsdichte geringer wird, der Energieverbrauch der Lampen konventionell um 17-30% reduziert werden.
Nun haben Firmen KD Elektroniksysteme, Zerbst, und Isle, Ilmenau, ein Stromrichterkonzept entwickelt, mit dem der Stromverbrauch von Quecksilber- und Natriumhochdruckdampflampen um bis zu 67% reduziert werden kann: www.dimmlight.de.

 

Am 7.2. berichtete SWR cont.Ra über die Lichtverschmutzung.

Die schweizer Gesundheits-Nachrichten berichten in ihrem Februar-Heft über Lichtverschmutzung

Januar 2006

Publikation der Firma Schréder

Richtig Beleuchten

Auch die Beleuchtungsindustrie beschäftigt sich immer stärker mit dem Thema Lichtverschmutzung. Eine Publikation der Firma Schréder mit dem Titel "Richtig beleuchten - Licht, eine neue Ursache für Umweltverschmutzung?" beschäftigt sich vor allem mit der optimalen Gestalt der Leuchten zur Reduzierung von Lichtverschmutzung (auch in mehreren Sprachen).

Empfehlungen des schweizer Bundesumweltamtes

Das schweizer Bundesamt für Umwelt hat eine sehr gute Broschüre "Empfehlungen zur Vermeidung von Lichtemissionen. Ausmass, Ursachen und Auswirkungen auf die Umwelt" herausgegeben, die in deutsch, französisch und italienisch als PDF heruntergeladen werden kann.

Buch: Ecological Consequences of artificial night lighting

Ecological Consequences of artificial night lighting

Das Buch, herausgegeben von Catherine Rich und Travis Longcore, ist nun erschienen. Es sind die Tagungsbeiträge einer Konferenz in Los Angeles wo erstmals ausführlich die Einflüsse des künstlichen Lichts auf die Tierwelt diskutiert wurden. Erschienen bei Island Press, ist auch bei Amazon erhältlich.

Ein lesenswerter zusammenfassender Artikel der beiden Herausgeber über die Tagung ist bereits erschienen: Ecological Light Pollution in Frontiers in Ecology and the Environment, Vol. 2, No. 4, pp. 191–198.


nach oben